Immer kostenloser versand*
Jetzt anmelden
Back

Heizkörper

Wärmestrahler strahlen die Wärme hauptsächlich über ihre Oberfläche ab und verteilen die warme Luft gleichmäßig im Raum. Ein energieeffizienter Wärmestrahler ist der beste Weg, um Ihr Haus im Winter warm zu halten und eine warme und gemütliche Atmosphäre in Ihrem Zuhause zu schaffen.

Has visto 12 productos de 52
Mehr Produkte anzeigen

Heizkörper: Extravagant, zweckmäßig oder am liebsten unsichtbar?

Heizkörper sorgen vor allem in der kalten Jahreszeit für wohlige Wärme in den Wohnräumen und sind in den Wintermonaten in Deutschland einfach unerlässlich.  Doch wer die Wahl hat,  hat die Qual, denn die Auswahl ist groß.  Das Angebot reicht von zweckmäßigen, günstigen, Varianten, Deckenventilatoren über Designheizkörper bis hin zu komfortablen, unsichtbaren Wand- oder Fußbodenheizungen. Je nach individuellen Vorlieben, Funktionalität, Betriebsart und Energieverbrauch kann der Kunde beim  Kauf eines Heizsystems aus einer großen Bandbreite an Angeboten auswählen. 

Worauf achten beim Kauf Heizkörper?

Bei der Auswahl des Heizsystems spielt in der heutigen Zeit vor allem die Einsparung von Energieressourcen und finanziellen Mitteln eine wesentliche Rolle.  Doch auch die Optik eines Heizers sollte nicht außer acht gelassen werden.  Heutzutage sind Design, Energieeffizienz und Kostenersparnis gut vereinbar, ganz gleich, ob es sich bei dem auzustattenden Objekt um einen Neubau oder eine sanierte Immobilie handelt.  Der Fachhandel hat für jeden Bedarf die passende Lösung parat.  Neben energetischen, raumgestalterischen und finanziellen Aspekten sollte man unbedingt auch auf die Art der Wärmeabgabe achten. Während manche Heizvarianten vorwiegend die sogenannte Konvektionswärme abgeben,  arbeiten andere  mit einem höheren Anteil Strahlungswärme.  Wichtig ist auch die Überlegung, wo das Gerät installiert werden soll. Bei einer Montage im Sichtbereich eignen sich Sonderformen, die neben der Heizfunktion noch einen weiteren Zweck wie den des Handtuchhalters im Bad oder Raumteilers im Wohnzimmer erfüllen.  Bevor Sie jedoch einen Heizkörper kaufen, sollte der erforderliche Wärmebedarf von einem Fachmann bestimmt werden, damit für jeden Raum das passende Gerät und die passende Größe gewählt werden kann.  Abschließend sollte man bedenken, dass nur ein optimal dimensionierter Heizer für das gewünschte Raumklima sorgt.  

Strahlungswärme ist die Sonne aus dem Heizkörper

Wer auf ein angenehmes Raumklima großen Wert legt,  sollte einen Heizkörper kaufen, der möglichst viel Strahlungswärme abgibt. Diese Art von Wärme liegt im Infrarotbereich und wird vom menschlichen Körper wie Sonneneinstrahlung empfunden. Konvektionswärme hingegen sorgt dafür, dass die Luft im Raum zirkuliert, was wiederum dazu führt, dass Staubpartikel aufgewirbelt werden. Weiters entsteht der Eindruck eines Luftzuges, wenn der Raum zu schnell aufgeheizt wird.  Das kann natürlich auch von Vorteil sein, wenn man Räume schnell aufgeheizen möchte.  

Verschiedene Heizkörper systeme

  • Plattenheizkörper: Gängigster Heizkörper-Typ, energiesparend, leicht, platzsparend, kompakt und günstig in der Anschaffung. Sie erzeugen 50%-70% Strahlungswärme.
  • Röhrenheizkörper: Gute Anpassung an Räumlichkeiten durch mehrreihige Anordnungsmöglichkeit,  verschiedene Designs mit Zusatzfunktionen möglich (Raumteiler, Handtuchhalter und keine Verblendungen, leichte Reinigung.
  • Flächenheizungen (z.B. Fußbodenheizung): Angenehmes Raumklima durch Strahlungswärme,  gleichmäßige Verteilung der Wärme, keine sichtbaren Radiatoren,  kombinierbar mit alternativen Heizmöglichkeiten, niedrige Vorlauftemperatur, höhere Wartungs- und Investitionskosten.
  • Konvektorheizung: Schnelle Raumaufheizung, großer Anteil an Konvektionswärme, Luftzirkulation und Aufwirbeln von Staub, aufwändige Reinigung, höhere Anschaffungskosten.

Infrarotheizung als optimale Heizalternative

Infrarotheizungen liegen im Trend, vor allem weil sie eine Wärme abgeben, die der der Sonneneinstrahlung ähnlich ist.  Zum Einsatz kommt hier die sogenannte Strahlungswärme, die in elektromagnetischen Wellen abgegeben wird und schon seit Jahren zum Heizen von großen Räumlichkeiten oder Hallen verwendet wird.  Wegen der vielen Vorzüge und vor allem auch der Energieeffizienz sind Infrarotheizungen auch zunehmend für den privaten Bereich als Alternative zu Elektro- Gas- und Ölheizungen attraktiv.  Im Gegensatz zur Konvektorheizung wärmt die Infrarotheizung nicht ausschließlich die Luft,  sondern prägt die Temperatur in der bestrahlten Umgebung.  Die Wellen dringen ins Material der Umgebung ein und erzeugen eine angenehme Wärme.  Wie kleine Sonnen hängen Infrarotheizungen als Spiegel oder Bild an der Wand und erwärmen  mit stylischen Designs auch das Herz.  Fest installierte Infrarotgeräte  speichern die Wärme und verteilen sie wie ein Kachelofen gezielt in der unmittelbaren Umgebung.